Rolf Stirnemann wurde 1964 in Triengen geboren und ist dort aufgewachsen. Heute lebt er mit seiner Familie in Beromünster.

Als Jugendlicher besuchte Rolf Stirnemann den Klarinettenunterricht an der damals neu gegründeten Musikschule Triengen. Dank der intensiven Förderung durch seinen Lehrer, Paul Steinmann, wurde er schon bald Mitglied der Feldmusik Triengen und der Stadtmusik Aarau.

Anschliessend an die Militärmusik-Rekrutenschule absolvierte er die Kaderschulen und war 1989 bis 2003 Musikoffizier und Spielführer des Spiels des Infanterie Regiments 19.

Nach der Erstausbildung zum Elektromechaniker und einigen Jahren Berufspraxis entschied sich Rolf Stirnemann zum Musikstudium (Blasmusikdirektion Typ A) am Konservatorium Luzern. Dieses schloss er 1993 mit sehr gutem Erfolg ab.

Rolf Stirnemann dirigiert die Jugendmusik Surental seit deren Gründung. Weiter leitet er auch das Jugendblasorchester Michelsamt. Über 20 Jahre war er Dirigent des Blasorchesters MG Neudorf. Als Musiklehrer unterrichtet er Klarinette und Saxophon an den Musikschulen Triengen, Michelsamt und Hildisrieden sowie an der Kantonsschule Beromünster. Seit 1990 ist er Leiter der Musikschule Triengen.

 

Als Verantwortlicher für das Kurswesen engagierte sich Rolf Stirnemann 2005 bis 2013 in der Musikkommission des Luzerner-Kantonal Blasmusikverbandes.